Bildungswerk

 

Organigramm des FBK

Das Friedensbildungswerk Köln (FBK) ist eine staatlich anerkannte Einrichtung der Erwachsenenbildung. Es wird vom gemeinnützigen Verein Friedensbildungswerk Köln e.V. getragen, siehe Rubrik Trägerverein.
Das Friedensbildungswerk ist im Lande NRW anerkannter Anbieter von Veranstaltungen nach dem Artbeitnehmerweiterbildungsgesetz (AWBG) für Bildungsurlaube. Dies gilt auch für andere Bundesländer. >> Die Liste als PDF mit dem FBK auf Seite 11 (AZ 8238)   >> Das Organigramm des FBK als PDF

 

Das Friedensbildungswerk Köln e.V. hat sich erfolgreich dem umfangreichen LQW-Verfahren für Kleinstorganisationen unterzogen. LQW steht für «Lernorientierte Qualitätstestierung in der Weiterbildung», hat seinen Ausgangs- und Bezugspunkt im konkreten Lernprozess und stellt die Bedürfnisse der Lernenden in den Mittelpunkt. Die Re-Testierung im Frühjahr 2017 erfolgte durch die in Bamberg ansässige con!flex Qualitätstestierung GmbH und umfasste einen Selbstreport, eine Begutachtung vor Ort sowie einen Workshop.
>> Das Testat als PDF

 

Das Friedensbildungswerk Köln (FBK) ist eine staatlich anerkannte Einrichtung der Erwachsenenbildung. Es wird vom gemeinnützigen Verein Friedensbildungswerk Köln e.V. getragen, siehe Rubrik Trägerverein.

Unser Leitbild: Gegründet 1982 von Mitgliedern der Kölner Friedensbewegung, fördert das FBK durch seine Bildungsarbeit gesellschaftliche Gewaltfreiheit, politische Beteiligung und soziale Gerechtigkeit. Angeboten werden Vortragsreihen und Diskussionsveranstaltungen zu politischen Themen sowie Fortbildungen in Mediation und Sprachkurse.

>> Weiteres zu unserem Selbstverständnis, unseren Themen und Angeboten finden Sie auf der Seite «Leitbild».

Unsere Führungsgrundsätze: Was bestimmt unseren Umgang miteinander sowie mit unseren Mitarbeiter:innen, Mitglieder:innen, Kooperationspartner:innen und Teilnehmer:innen? Dies haben wir in vier Führungsgrundsätzen formuliert, die auf den Prinzipien der Selbstverwaltung, der Eigenverantwortung, des Vertrauens und des gegenseitigen Respekts basieren.

>> Die Details lesen Sie auf der Seite «Führungsgrundsätze».

Unsere Qualitätssicherung: Den Teilnehmer:innen an den Bildungsveranstaltungen ein hochwertiges Angebot zu machen, ein fairer Arbeitgeber sowie ein zuverlässiger Partner zu sein, sind unsere Ziele. Um dies sicherzustellen, haben wir unsere Qualität durch unabhängige Prüfungsorganisationen begutachten lassen und die Zertifizierungen bzw. Testierungen von CertQua und LQW erfolgreich durchlaufen. hier.

>> Details und Nachweise einsehen können Sie auf der Seite «Zertifizierung».

 

Unser Geschäftsführer Roland Schüler

Roland Schüler

Roland Schüler

Ausbilder BA

Roland Schüler (Jg. 1958), Mediator und Ausbilder BM®, ist langjähriger Vorstand, hauptamtlicher pädagogischer Mitarbeiter und Geschäftsführer des Friedensbildungswerks. Neben seiner Arbeit im FBK arbeitet er freiberuflich als Mediator, Moderator und Autor.

Telefon: 0221-952 19 45
E-Mail:

 

 

 

Bewegte Welt

 

Kundgebungen von Pulse of Europe Köln

Pulse of Europe Köln wird aktiv für ein friedliches und demokratisches Europa. Kundgebungen sind am So 07.04.2024, Mi 01.05.2024 und So 02.06.2024. Jeweils 14.00 Uhr Roncalliplatz am Dom. >> Infos auf Instagram

 

Globale Sicherheits-Strategien neu denken

Im Impulspapier Nr. 4 «Sicherheits-Strategien neu denken: Gewalt stoppen und überwinden! In Israel und Palästina. In der Ukraine. Global.» reflektieren wir die Kriege in der Ukraine und in Israel/Palästina und die zunehmende Klimakrise. >> Das Papier als Pdf

 

Erklärungen zum Nahostkonflikt

Die Aktionsgemeinschaft Evangelische Friedensdienste hat >> eine Stellungnahme veröffentlicht.

Der Runde Tisch für Integration hat ebenfalls >> eine Erklärung veröffentlicht.

Eine >> Erklärung der Partnerschaftsvereine mit Palästina.

Eine >> Erklärung vom EL-DE-Haus-Verein.

 

Über Frieden sprechen, aber wie?

Impulse für die deutsche Debatte zum Krieg gegen die Ukraine. Mit der Erklärung «Über den Frieden sprechen, aber wie?» will das Forum Ziviler Friedensdienst gemeinsam mit vier weiteren deutschen Friedensorganisationen Impulse für eine konstruktive und respektvolle Diskussionskultur über Solidarität im Krieg und Wege zum Frieden geben. >> pzkb.de/ueber-frieden-sprechen-aber-wie

 

Deutschlands Friedensfähigkeiten stärken

Zahlreiche deutsche Friedensorganisationen haben einen Aufruf zur Stärkung ziviler Friedensfähigkeiten erstellt. >> Mehr Infos im PDF

 

Gedenkgang in Sendung des WDR

Der Gedenkgang des FBK im Januar zur Machtergreifung Hitlers hat zu einer Sendung im WDR geführt: «Unser Haus gehörte einem Nazi – eine WG auf Spurensuche» (in der Friedrich-Schmidt-Str. 54a in Köln): wdr.de/mediathek

 

Studie über ukrainischen Gewaltfreien Widerstand

Eine Studie über den ukrainischen Gewaltfreien Widerstand von Februar bis Juni 2022 >> in englischer Sprache als PDF / >> in deutscher Sprache als PDF

 

Kriegsdienstverweigerung

Eine Sendung über Deserteure im WDR-Radio „Im Krieg befiehlt die Obrigkeit Menschen, zu töten und sich der Tötungsgefahr auszusetzen – wer sich weigert, riskiert Tod und Schande. Denn Deserteure sind Sand im Getriebe einer Maschinerie. "Stell dir vor, es ist Krieg – und keiner geht hin ..." >> www1.wdr.de/mutige-feiglinge

Go Top