Aktuelles

 

 

 

WIR. MACHEN. KRIEG.  Kölner Anti/Militäratlas

 

Endlich liegt er vor: der Kölner Anti/Militäratlas, erstellt von der Gruppe «Bundeswehr- wegtreten!». 
Der Atlas beschreibt die Funktion der «Neuen Bundeswehr» nach der Bundeswehrreform. Er listet die in Köln beheimateten Bundeswehreinrichtungen, aber auch Rüstungsfirmen, die Verquickung von Kultur, (Aus-) Bildung, Kirche, Rat, Parteien usw. auf.
Der Atlas zeigt aber auch, dass es Widerstand gegen diese Militarisierung in unserer Stadt gibt. Dass es Bürger gibt, die gegen das Militär protestieren, gerade wenn es sich  bürgernah, gerne auch mal wohltätig und auch als «normalen» Arbeitgeber darstellen will.
Eine kleine Karte mit der Lage aller beschriebenen Standorte gibt eine gute Übersicht. Sie rechtfertigt auch den Namen «Atlas». Alles ist gut lesbar, übersichtlich layoutet und in eine handliche Broschüre verpackt.
Preis: € 5,- (es darf auch der Solipreis von € 7,- gezahlt werden).
Erhältlich auch beim:
Friedensbildungswerk Köln, Obenmarspforten 7 -11, 50667 Köln, Telefon: 0221- 952 19 45

spacer

 

Bewegte Welt

 

Kundgebungen von Pulse of Europe Köln

Pulse of Europe Köln wird aktiv für ein friedliches und demokratisches Europa. Nächste Kundgebung ist am So 02.06.2024. 14.00 Uhr Roncalliplatz am Dom. >> Infos auf Instagram

 

Kein Boule den Rassisten! 6. Juni

Die Kölner Boulevereine und die Bunte Liga laden ein zum Boulespielen am Do 6. Juni 2024 ab 18.00 Uhr im Boulodrome Nippes. Das Motto „Kein Boule den Rassisten!“. >> Mehr hier im Flyer.

 

Film «Tearing Walls down»

Der Film über politische Gefangene feierte letztes Jahr seine Premieren in Köln. Das FBK war Partner. >> Der Folm auf youtube.com

 

Globale Sicherheits-Strategien neu denken

Im Impulspapier Nr. 4 «Sicherheits-Strategien neu denken: Gewalt stoppen und überwinden! In Israel und Palästina. In der Ukraine. Global.» reflektieren wir die Kriege in der Ukraine und in Israel/Palästina und die zunehmende Klimakrise. >> Das Papier als Pdf

 

Erklärungen zum Nahostkonflikt

Die Aktionsgemeinschaft Evangelische Friedensdienste hat >> eine Stellungnahme veröffentlicht.

Der Runde Tisch für Integration hat ebenfalls >> eine Erklärung veröffentlicht.

Eine >> Erklärung der Partnerschaftsvereine mit Palästina.

Eine >> Erklärung vom EL-DE-Haus-Verein.

 

Über Frieden sprechen, aber wie?

Impulse für die deutsche Debatte zum Krieg gegen die Ukraine. Mit der Erklärung «Über den Frieden sprechen, aber wie?» will das Forum Ziviler Friedensdienst gemeinsam mit vier weiteren deutschen Friedensorganisationen Impulse für eine konstruktive und respektvolle Diskussionskultur über Solidarität im Krieg und Wege zum Frieden geben. >> pzkb.de/ueber-frieden-sprechen-aber-wie

 

Deutschlands Friedensfähigkeiten stärken

Zahlreiche deutsche Friedensorganisationen haben einen Aufruf zur Stärkung ziviler Friedensfähigkeiten erstellt. >> Mehr Infos im PDF

 

Gedenkgang in Sendung des WDR

Der Gedenkgang des FBK im Januar zur Machtergreifung Hitlers hat zu einer Sendung im WDR geführt: «Unser Haus gehörte einem Nazi – eine WG auf Spurensuche» (in der Friedrich-Schmidt-Str. 54a in Köln): wdr.de/mediathek

 

Studie über ukrainischen Gewaltfreien Widerstand

Eine Studie über den ukrainischen Gewaltfreien Widerstand von Februar bis Juni 2022 >> in englischer Sprache als PDF / >> in deutscher Sprache als PDF

 

Kriegsdienstverweigerung

Eine Sendung über Deserteure im WDR-Radio „Im Krieg befiehlt die Obrigkeit Menschen, zu töten und sich der Tötungsgefahr auszusetzen – wer sich weigert, riskiert Tod und Schande. Denn Deserteure sind Sand im Getriebe einer Maschinerie. "Stell dir vor, es ist Krieg – und keiner geht hin ..." >> www1.wdr.de/mutige-feiglinge

Go Top